Weltcup Albstadt

Die zweite Station des UCI Mountainbike Worldcups lockte am vergangenem Wochenende die gesamte Weltelite auf die schwäbische Alb nach Albstadt. Zudem fanden an die 10.000 Zuschauer ihren Weg an die 4,2 km lange Strecke im Bullentäle, die sich vor allem durch ihre steilen Anstiege einen Ruf gemacht hat.
Am Sonntag sorgte Sonnenschein für eine sehr schnelle Strecke und für eine tolle Atmosphäre an der Strecke. Mit Position 87 war meine Ausgangslage zwar nicht die Beste, doch ich hatte einen guten Start im über 150 Fahrer starken Fahrerfeld und versuchte möglichst schnell Plätze gutzumachen. Dies gelang mir und auch als ich nach der ersten Runde meinen eigenen Rhythmus fand verbesserte ich mich kontinuierlich bis auf Platz 40.
Damit bin ich zufrieden und  freue mich zugleich beim nächsten Weltcup am kommende Wochenende im französischen La Bresse wieder alles für ein super Rennen und eine nochmals verbesserte Position zu geben.

Die Entscheidung um die Sieg fiel in Albstadt im Sprint zu Gunsten von Nino Schuster vor Julien Absalon. Platz drei ging an den Franzosen Marotte.