Saisonvorbereitung 2017

Die Saison 2017 steht vor der Tür und bereits am Wochenende starten die ersten traditionellen Cross Countryrennen auf europäischem Boden. Für mich sind es zwar noch drei Wochen bis zum Saisonstart in Mailand Mitte März, doch langsam kribbelt es auch bei mir.

Nach einer langen Saison 2016 habe ich den Oktober ganz entspannt genommen und bin im November wieder ins Training eingestiegen. Im Winter habe ich es genossen viel zu Hause zu trainieren, etwas an meinem Studium weiter zu machen und bin Anfang Januar auch zwei MTB-Trainingsrennen beim RC Bocholt gefahren. Immer eine willkommene Abwechslung zum alltäglichen Kraft- und Radtraining.
Doch im Februar war es auch für mich an der Zeit die heimischen Gefilde zu verlassen und zusammen mit der Nationalmannschaft des BDR einige Kilometer auf Mallorca abzureißen.
Unter der Sonne Spaniens vergingen die Stunden im Sattel von ganz alleine, was vielleicht auch an der ein oder anderen Cafè con Lèche Pause gelegen hat. Jedenfalls war die Stimmung in der Gruppe super und Bundestrainer Peter „Speedy“ Schaupp musste die Euphorie ehr bremsen, damit nicht täglich die Insel mit dem Rad vermessen wird…

Nach gutem Training auf meinem Rennrad konnte ich es kaum erwarten im dritten und letzten Trainingsblock endlich einmal die Trails rund um Palma unter die Stollenreifen zu nehmen. Schon oft habe ich gedacht, dass man hier auch sicher gut biken könnte und so hatte ich diesmal mein Mountain-Bike dabei. Mit Trailempfehlungen von Roxybike Mallorca auf meinem Radcomputer fand ich direkt die Topspots in Mallorcas Südwesten und war echt begeistert.

Das Training war zwar fordernd und umfangreich, doch mit dem Ziel „Weltcup 2017“ vor Augen fielen die Anstrengungen leichter. Nichts desto trotz freue ich mich nun auf einige ruhige Tage der Regeneration, bevor es an den Feinschliff für meinen Saisonstart am 12. März in Mailand geht. Ich freu mich, endlich wieder einer Nummer an meinen Lenker heften zu können!