Bundesligafinale Titisee

Zum Bundesligafinale im schwarzwäldischem Titisee zeigte sich der Deutsche Spätsommer von seiner herbstlichen Seite und sorgte mit kühlen Temperaturen und Regen dafür, dass den dem hochkarätigen Fahrerfeld nach einer langen Saison noch einmal alles, besonders an Motivation abverlangt wurde.

Ich startete ordentlich in das Rennen doch ein richtiger Rennfloh kam nicht auf. Zwar hatte ich ab der zweiten von sieben Runden einen guten Rhythmus und die doch zahlreichen Zuschauer waren super, doch war es das ganze Rennen übern eine Motivationsherausforderung. Als ich mich in der letzten Runde etwas überrascht auf dem fünften Platz wiederfand, hat es plötzlich doch noch Spass gemacht, die letzten Anstiege der Saison zu absolvieren.
Gewonnen hat Lokalmatador und Mitveranstalter Simon Stiebjan, der somit für einen Bilderbuchabschluss einer tollen Organisation sogar. Die Ränge zwei und drei gingen an Teamkollege Florian Vogel und den Franzosen Antoine Bouquet. Vor mir kam noch Vizeeuropameister Fabian Giger ins Ziel.

In der Bundesligagesamtwertung reichte es für mich noch für den vierten Platz und somit konnte ich trotz des zähen Rennens einen gelungenen Saisonausklang für mich feiern. Da wir nun noch für drei Tage mit dem Focus XC Dem in Freiburg zum Techniktraining weilen, verschiebt sich der Beginn meiner radfreien Zeit noch bis nächste Woche. Also vielleicht überlege ich es mir ja doch noch anderes und fahre am Wochenende nochmal ein finales Saisonrennen…