Autumn Ride Obertraun

Auch in der österreichischen Dachsteinregion zeigte sich der Spätsommer von seiner schönsten Seite. Zwar gab es zum Ende einer langen Saison nicht mehr die riesigen Startfelder, doch dafür fanden einige sehr schnelle Fahrer den Weg zum C1 Rennen in der Bikesportarena in Obertraun.
Die 4,2 km lange Strecke wurde über die letzten Jahre mit dem Ziel einen Weltcup auszurichten neu gebaut und auch der Veranstalter scheute keine Mühen.

Ich startete gut und wollte mir mein Rennen dann gut einteilen, da die oft steilen Anstiege schnell zum überziehen verleiten würden. So schob ich mich vom achten Rang in der zweiten Runde stetig nach vorne und hatte die Verfolgergruppe hinter dem Führungsduo bereits in Reichweite, als mich ein technischer Defekt an der Kette ereilte. Ich konnte meine Fahrt zwar recht bald fortsetzen, doch verlor ich wieder zwei Plätze und so reichte meine Motivation ’nur noch‘ um diesen zu verteidigen.

Mein Teamkollege Florian Vogel konnte sich in der letzten Runde den Sieg vor Gerhard Kerschbaumer und Martin Loo sichern.

Vier Runden lief es für mich super nach Plan, nur der Defekt stand so nicht im ‚Drehbuch‘ und so bin ich trotz der sich stark dem Ende zuneigenden Saison nochmals super motiviert für das Bundesligafinale am kommenden Wochenende in Titisee.