Worldcup #2 Albstadt

Die zweite Station des UCI Mountainbike Worldcups lockte am vergangenem Wochenende die gesamte Weltelite auf die schwäbische Alb nach Albstadt. Zudem fanden an die 15.000 Zuschauer ihren Weg an die 4 km lange Strecke im Bullentäle, die sich vor allem durch ihre steilen Anstiege einen Ruf gemacht hat.

Am Sonntag sorgte Sonnenschein für eine sehr schnelle Strecke und für eine tolle Atmosphäre an der Strecke. Ich hatte einen mäßigen Start im über 150 Fahrer straken Fahrerfeld und verlor zunächst einige Plätze. Ab der zweiten Runde begann ich jedoch Plätze gut zu machen. Leider warfen mich ein Kettenklemmer und später noch ein Sturz nach Kollision mit einem anderen Fahrer zweimal zurück, sodass ich einige Fahrer im Rennen gleich mehrmals überholte. Ich blieb dran und am Ende kam ich auf dem 49. Rang ins Ziel. Sicherlich nicht das, was ich mir vor Saisonstart vorgestellt habe, jedoch nach einer enttäuschenden ersten Saisonhälfte ein Schritt voran.

Gewonnen hat der Weltmeister Absalon vor Schurter und dem Olympiasieger Kulhavy.

Ich mache nun einen kleinen Schnitt, versuche die erste Saisonhälfte abzuhaken und nach einer ruhigen Woche mit viel Motivation in die Vorbereitung für die zweite Saisonhälfte zu starten.