Ötztal Bikefestival Haiming

Am Fuße des schönen Ötztals in Tirol (Österreich) fand am Wochenende das Haiminger Bikefestival statt. Auch dieses Jahr war das Event mit dem HC-Ehrenstatus gekennzeichnet und so fanden viele Weltklassefahrer den Weg nach Haiming. Nachdem die letzten zwei Wochen für mich wie verflixt waren, wollte ich zu alter Stärke zurück finden beziehungsweise das Pech endlich abschütteln und den Knoten platzen lassen.
Auf der technisch anspruchsvollen, buckeligen aber sehr schönen 4,2km langen Runde im Haiminger Wald gab es kaum Zeit sich zu erholen und es waren nicht nur starke Beine sondern der ganze Körper gefordert. Ich erwischte aus der zweiten Reihe einen guten Start, und konnte am siebter Stelle in den ersten und längsten Anstieg der Runde gehen. Es lief gut, die Beine da. Doch es war letztendlich nicht der Knoten der platzte sondern direkt nach dem Durchfahren der technischen Zone erneut mein Hinterreifen. Ein Schnitt ließ alle Luft entweichen und mir war in diesem Moment wohl die Fassungslosigkeit ins Gesicht geschrieben. ‚So etwas kann doch gar nicht sein?!’ und ‚So etwas darf dir als Sportler doch nicht schon wieder passieren!’, schoss mir bei aller Unglaubwürdigkeit durch den Kopf. Noch einmal aussteigen wollte ich jedoch nicht und so lief ich die etwa zwei Kilometer bis in die nächste Materialzone und konnte danach noch einen Runde mit viel Wut und Frust im Bauch über die Rennstrecke fahren, ehe ich mit der 80%-Regel aus dem Rennen genommen wurde. Ein wenig muss ich sagen half am Sonntag nur noch Galgenhumor, die platten Reifen sollten zumindest für die nächsten Jahre reichen finde ich…
Gewonnen hat erneut Florian Vogel vor Ondrej Cink und Gerhard Kerschbaumer.