Bundesligafinale Bad Säckingen

Zum Finale der internationalen Bundesliga lockte besonders der HC-Status nocheinmal ein sehr starkes Fahrerfeld nach Bad Säckingen an den Hochrhein. Auch die 4 km lange Strecke mit kurzen Anstiegen und vielen technischen Abschnitten fand bei den Sportlern großen Zuspruch und zusammen mit der guten Zuschauerkulisse war das Rennen ein gelungener Abschluss der Bundeligaserie.

Ich merkte die letzten Tage, wie meine Beine nocheinmal gut in Tritt kamen und blickte somit sehr zuversichtlich auf das Rennen. Der Start gelang mir auch recht ordentlich, doch dann merkte ich schnell, dass meine Beine ausgerechnet an diesem Sonntag sehr mies waren und mir der nötige „Punch“ in den steilen Rampen fehlte. Doch versuchte ich das beste daraus zu machen und meine Rhythmus durchzuziehen, was mich nach acht langen Runden beinahe noch unter die Top15 brachte. Am Ende wurde es der 16. Platz. Das beste draus gemacht mit den Beinen würde ich sagen und auf die nächste Chance und für diese Saison letzte Chance beim S2 Etappen Rennen in Griechenland Anfang Oktober freuen.

Gewonnen hat der Olympiadritte Marco Aurelio Fontana vor dem Deutschen Meister Manuel Fumic und Maxime Marotte aus Frankreich.