Weltmeisterschaft Hafjell

Im norwegischen Hafjell wurden in der vergangenen Woche die UCI MTB Weltmeisterschaften ausgetragen. Die 4,2km lange Strecke am Skihang unweit des ehemaligen Olympiaortes Lillehammer war sehr anspruchsvoll und auf vielen Teilen der Runde wurden die Fahrer auf dem buckeligen Boden stark durchgeschüttelt.

Ich kam bei meiner ersten WM bei der Elite gut ins Rennen und lag nach drei Runden um Platz 20. Doch dann erwischte ich einen Stein falsch und in der Folge fuhr ich einen Platten. Nach dem Wechsel fand ich mich etwa auf Platz 33 wieder, hatte jedoch zunächst Mühe meinen Rhythmus wieder zu finden und strauchelte auch etwas in einer technischen Passage. Doch dann lief es wieder rund und in den letzten zwei Runden konnte ich nochmal zulegen und mich so auf Platz 18 vorschieben. Somit bin ich super zufrieden mit dem Resultat und der Art und Weise wie ich es an diesem Tag erreichen konnte.

Neuer Weltmeister ist Julien Absalon aus Frankreich, der seinen fünften Titel vor Nino Schurter und Marco Fontana gewann.