Maja Wloszczowska Trophy Jelenia Gora

Am vergangenem Wochenende ging mit der Maja Wloszczowska Trophy in Jelenia Gora die europäische Cross Countrysaison zu Ende. Der Kurs in der Heimtstadt der Vizeolympiasiegerin von 2008 war sehr abwechslungsreich, mit ständigem Auf und Ab und vielen Trails. Eine Stunde vor dem Rennen einsetzender Regen machte die Strecke jedoch zu einer Rutschbahn und so manche Abfahrt zum Lotteriespiel.

Ich erwischte im gut besetzten Feld um Vizeeuropameister Fabian Giger und U23 Weltmeister Michiel van der Heijden einen ordentlichen Start, konnte dem Tempo an der Spitze jedoch nicht ganz folgen. In den nächsten Runden gelang es mir Rang drei so erobern und den Abstand zu den beiden Führenden Emil Lindgren und Michiel van der Heijden nicht zu groß werden zu lassen. Trotz einiger Wackeler nach der Rennmitte wuchs mein Abstand zu den Verfolgern. Und das erwies sich in der letzten Runde als wertvoll: Denn bereits zu Beginn der letzten 4km-Schleife demolierte ich mir bei einem Sturz das Schaltwerk. Bei einem weiteren Rutscher etwa 1,5 km vor dem Ziel fing ich mir einen Hinterradplatten ein. Doch erfreulicher Weise konnte ich Rang drei hinter Lindgren und van der Heijden verteidigen und freue mich so über einen gelungenen Saisonabschluss.

Nach einer langen Saison ist es nun an der Zeit dem Körper etwas Erholung zu geben und die Radfreie-Zeit zu genießen.

Photo ©Bikelife.pl.