Weltcup #2 Nove Mesto

Am Wochenende nach dem Weltcupauftakt in Albstadt machte der gesamte Weltcuptross Stopp im tschechischen Nove Mesto, wo die zweite Runde des UCI MTB Worldcups ausgetragen wurde. Die 4,2 km lange Strecke im und am Biathlonstadion bietet den Zuschauern mit vielen Wurzeln und Steinfeldern jede Menge Action. 

Nach meinem Auftaktsieg in Albstadt letzte Woche durfte ich in Nove Mesto erstmals mit dem weißen Trikot des Gesamtführenden an den Start gehen. Doch ausgerechnet in diesem Rennen schien ich das Pech förmlich auf mich zu ziehen. Aber der Reihe nach. Beim Start des U23 Rennens am Samstag Nachmittag riss mir direkt am Start die Kette. Ich lief zu Fuß in die technische Zone und bekam eine neue Kette. Doch auch diese Riss beim wieder antreten sofort. „Wo ist die versteckte Kamera“ dachte ich. Ich bekam eine weitere Kette, diesmal jedoch eine mit falsche Abmessung. So versuchte ich trotzdem noch alles heraus zu holen, was noch drin lag. Als letzter Fahrer mit größerem Rückstand nahm ich das Rennen wieder auf. Leider fuhr ich dann noch einen Platten, welchen ich auch noch behob. Als dann jedoch auch die dritte Kette aufging, war der Abstand zu groß und ich wurde mit der 80% Regel aus dem Rennen genommen. Eine unglaubliche Pechserie die bei mir große Enttäuschung auslöste, besonders weil ich nicht einmal die Chance hatte ums Trikot zu kämpfen. 

Neuer Führender ist der Belgier Jens Schürmanns, das das Rennen vor Reto Indergand und Michiel van der Heijden gewann.