EM Bern

Auf dem Berner Hausberg Gurten in der Schweiz fand am vergangenen Wochenende die MTB Europameisterschaften statt. Nach dem super Weltcup in Val di Sole und dem guten Teamraley am Donnerstag Abend auf dem Bundesplatz freute ich mich auf das U23 Rennen, auch wenn dies schon sehr früh am Morgen um 8.30 Uhr gestartet wurde. Die 4.2 km lange Strecke mit einigen Sprüngen und einem Pumptrack machte durchaus Spaß, oder sagen wir kann durchaus Spaß machen.

Nach 3 Startrunden auf der Wiese fand ich mich an zweiter Stelle des Feldes wieder, doch in der letzten Kurve bevor es ins Gelände geht wurde ich von hinten abgeschossen. Ich verlor etwa 10-15 Plätze und versuchte wieder ins Renne zu kommen. Gegen Ende der ersten Runde konnte ich mein 20 Sek. Handicap zur Spitzengruppe ausgleichen, wurde aber an steilen Anstiegen wieder etwas abgehangen. Ich war noch nicht ins Rennen gekommen und hatte an den steilen Anstiegen nicht die nötige Kraft. Dennoch versuchte ich es weiter und konnte noch einmal Boden gut machen und sah die Podestplätze vor mir. Doch dann verlor ich wieder an Boden und es ging mehr oder weniger das ganze Rennen rückwärts, sodass ich den 17. Platz belegte. Neuer Europameister ist der Franzose Sarrou vor dem Belgier Schurmanns und Drechou.

Da ich nach den letzten Wochen mit dem Ziel Medaille ins EM Rennen gegangen bin, bin ich natürlich schon etwas enttäuscht. Aber so schlechte Tage wie dieser gehören „zum Spiel“ genauso dazu wie das Gewinnen. Und deshalb freue ich mich nach einer kurzen Pause schon jetzt auf das Bundesligarennen in Saalhausen in zwei Wochen.