Bundesliga #3 in Heubach

Der dritte Lauf zur internationalen MTB Bundesliga unter dem Rosenstein in Heubach glich auch in diesem Jahr beinahe einem Weltcup. Fahrer aus über 20 Nationen standen am Start des HC Rennens am Rande der schwäbischen Ostalb, darunter Olympiasieger, Weltmeister und weitere Top-Fahrer.

Am Samstag stand auf einer technisch recht anspruchsvollen Strecke der Sprint statt. Nachdem der ich  in der letzten Woche im Vorlauf ausschied konnte ich dieses Mal bis ins Finale vorrücken und sehr zufrieden Rang vier belegen.

Am Samstag wartete dann sechs mal der höllische „Paintrail“ hinauf zum Rosenstein auf das international enorm stark besetzte Fahrerfeld.
Ich wollte nach dem enttäuschenden Wochenende in Münsingen an alte Stärken  anknüpfen. Die erste Runde konnte ich das Tempo nicht mitgehen, wollte dann aber, wie im letzten Jahr, in den nächsten Runden aufdrehen. Das gelang mir zwar etwas, aber längst nicht wie gewünscht und so konnte ich am Ende den 23. Platz belegen. Es war jetzt nicht super schlecht, aber ich spüre, dass mir etwas Kraft fehlt. Vielleicht ist ein Infekt aus der letzten Woche noch nicht ganz raus aus dem Körper. Das war jedenfalls nicht was ich mir vorgestellt habe.

 Gewonnen hat der Weltmeister Nino Schurter vor dem Doppelolympiasieger Julien Absalon und Florian Vogel. 

Jetzt muss ich etwas nach den möglichen Gründen suchen und hoffe schon bald zu alter Stärke zurück zu finden, am besten schon nächste Woche beim HC Rennen in Haiming.

Ergebnisse