Landesmeisterschaft Radcross NRW am 27. November in Rheine

In Rheine fanden am Wochenende bei einsetzendem Herbstwetter im Rahmen des Weser-Ems-Cups die Landesmeisterschaftnen NRW im Cross statt. Die etwa 2 km lange Strecke war mit einigen Sandpassagen versetzt und so auch bei leichtem Regen gut zu befahren. Direkt nach dem Start konnte ich mich an die Spitze setzen und versuchte ein hohes Tempo einzuschlagen. So konnte ich mich zusammen mit Sebastian Hannöver absetzen, doch dann unterlief mir ein Fahrfehler, ich rutschte weg und es riss ein Loch zwischen uns. „Mist“, dachte ich „genau wie letzte Woche“. Doch diesmal gelang es mir wieder aufzuschließen und ich konnte das hohe Tempo weiter mitgehen. Doch dann etwa bei Rennhälfte war wie auf dem Nichts plötzlich der Hinterreifen platt. „Nein“, dachte ich mir, denn es lief so gut. Nach einem Radwechsel lief es dann nicht mehr so gut. Während Hannöver solo dem Sieg entegegen fuhr konnte ich mir Platz zwei vor Christopher Kamphaus sichern. Das beudeutete gleichzeitig Landesmeister U23;).