Weltmeisterschaften Andorra

Mit den Weltmeisterschaften im Pyrenäenstaat Andorra stand am vergangenen Wochenende der Saisonhöhepunkt an. Zwar waren meine Erwartungen nach meinem ‚Reset‘ nicht besonders hoch, doch stellte die Rückkehr ins internationale Renngeschehen gegen die besten Biker der Welt auch für mich einen Höhepunkt dar.
Mein Start gelang mir nun mäßig, doch ich kam danach gut ins Rennen. Einzig in meinem Hals verspürte ich etwas Unwohlsein, doch ich konnte mich bis zur letzten Runde auf Rang 40 verbessern, ehe ich durch drei Überschläge noch vier Positionen hergab. Alles in allem bin ich dennoch zufrieden mit ‚meinem‘ Rennen, auch wenn es sicherlich noch genügend Platz zum verbessern gibt.
Doch dazu habe ich ja bereits in den nächsten Wochen bei internationalen Rennen in Obertraun und dem Bundesligafinale in Bad Säckingen die Gelegenheit.

Neuer Weltmeister ist Nino Schurter aus der Schweiz, der sich den Titel von Julien Absalon zurückholte, gefolgt von Ondrej Cink.