Swiss Bike Trophy in Bern

Nach einer kleinen Pause und einer intensiven Trainingswoche ging ich am Wochenende auf dem Berner Gurten bei der Swiss Bike Trophy an den Start. Die Runde bei dem international sehr stark besetzten HC Rennen war schnell und cool, solange es nicht zu nass wurde. Ich erwischte zunächst einen super Start und konnte auf den Startrunden ganz vorne dabei sein. Doch irgendwie habe ich mich mit der Startrundenzahl vertan und als ich dann vorne im Wind fahrend bemerkte, dass es noch nicht auf die eigendlich Runde geht, versuchte ich nochmal in den Windschatten zu kommen. Als ich dann versuchte wieder nach vorne zu kommen, blieb ich am Hinterrad eines Fahrers hängen und stürzte. Leider nahm ich dabei auch noch Jochen Käß mit. Als einer der letzten ging ich auf die Strecke und durfte dann direkt im ersten Singletrailamstieg im Stau stehen. Wäre meine Motivation nicht schon genug getrübt gewesen, so fing es nach wenigen Minuten stark an zu Regnen und es wurde teilweise extrem schmierig. Teilweise konnte man nicht mehr fahren und musste laufen, das war wenig motivierend. Ich versuchte zwar im Verlauf der sieben Runden zu kämpfen und eventuell noch etwas nach vorne zu kommen, doch das gelang mir nicht. Der Kopf wollte nicht so recht auch wenn es zwischendurch mal gut lief, ich dann aber immer wieder Zeit vorallem in einem extrem rutschigen Anstieg verlor. So kam ich schlussendlich als 22. ins Ziel. Zufrieden war ich nicht, das Rennen sollte ich wohl einfach so schnell wie möglich abhacken. Nächstes Rennen, neue Chance.

Gewonnen hat Julien Absalon vor Lukas Flückinger und Ralph Näf.