Radrennen Börger am 20. März

Am Wochenende fuhr ich zur Vorbereitung das Rundstreckenrennen in Börger mit. Die 10,9 km langen Runde hatten wir 10 mal zu durchfahren und noch in der ersten Hälfte des Rennens bildete sich eine Spitzengruppe, die sich am Ende durchsetzen sollte. Immer wieder versuchten es einzelne Gruppen nach Vorne zu schaffen, doch die Gruppe war viel zu weit enteilt. In der vorletzten Runde konnte ich in einer 5-köpfigen Gruppe dabei sein und so vor dem Hauptfeld ins Ziel rollen.

25. Oktober 2011

Über die wettkampfarme Zeit will RockyRoads den Fokus vermehrt auf die Nachwuchsmountainbiker lenken. Ich bin der erste mit dem sich RockyRoads unterhalten hat. Hier geht es zum Bericht …

Trainingsrennen Bocholt am 15. Januar

Das Trainingsrennen um die „Alte Radrennbahn vom RC Bocholt“ war eine willkommende Abwechslung im Grundlagentraining diesen Winter. Obwohl ich die beiden Wochenende zuvor jeweils ein Crossrennen (unter anderem DM Radcross) absolvierte hatte, freute ich mich richtig auf dieses Rennen. Einmal weil die familiere Atmosphäre sehr schön ist und ich eigentlich traditional schon immer an diese Rennserie, von klein auf, teilgenommen habe. Ständiger Positionswechsel von Sebastian Szraucner, Matthias Frohn und mir bis in der letzten Runde, sorgte für spannenden Rennverlauf für die zahlreichen Zuschauer! Auf den letzten 400 m konnte sich Sebastian absetzen, seine Tempoverschärfung konnte ich nicht gegensetzen, zu schwer waren meine Beine nach der anstrengende Kraftwoche. Aber es hat Spaß gemacht und wir haben uns gegenseitig sehr motviert.

Deutsche Meisterschaft Radcross Lorsch am 8. Januar

[youtube width=“560″ height=“315″ video_id=“SlXH4vnALe0&lr“]

Nachdem sich in der vergangen Woche in großen Teilen Deutschlands Tauwetter breitgemacht hatte, fanden am Wochenende bei fast frühlingshaften Temperaturen die Deutschen Meisterschaften im Querfeldein in Lorsch in Hessen statt. Der Rundkurs mit Start und Ziel am Kloster von Lorsch war so durch den geschmolzenen Schnee und den Regen extrem matschig. Ich erwischte im Rennen der U23 einen guten Start auf der Straße und konnte so an guter Position ins Gelände gehen. Mit den rutschigen Wiesenpassagen und dem häufigen Abspringen vom Rad kam ich recht gut zurecht und konnte mich so in den ersten Runden bis auf den 5. Platz vorarbeiten. Zusammen mit Teamkollege Fabian Danner ging in auf die letzte Runde. Schließlich konnte er mich distanzieren und ich fuhr sehr zufrieden als sechster ins Ziel:). Neuer Deutscher Meister der U23 ist Ole Quast geworden, gefolgt von Marcel Meisten und Max Walsleben.

Ein großes DANKESCHÖN an dieser Stelle an unser MIG Team für die super Radwechsel!!!

Deutschland-Cup Vechta am 2. Januar

Bereits kurz nach dem Jahreswechsel fand für mich beim SKS-Deutschland-Cup in Vechta das erste Rennen im neuen Jahr statt. Der Rundkurs an der Reitbahn in Vechta war vom Veranstalter sehr gut präpariert, sodass viele „Crosser“ aus ganz Deutschland dieses Rennen als letzten Test vor der DM nahmen. Ich kam am Start aus der letzten Reihe passabel weg und konnte im Verlauf des Rennen einige Plätze gut machen. Doch der Kurs mit seinen vielen Kurven forderte viele Antritte die enorm an meiner Kraft zogen. So wurde es immer schwere Positionen gut zu machen, da auch die Abstände immer größer wurden. Schlussendlich konnte ich den 12. Platz in der Eliteklasse belegen. Gewonnen hat das Rennen Christoph Pfingsten vor Ole Quast und Jannick Geisler.

Das nächste Rennen welches ich bestreite ist die Deutschen Meisterschaften im Cross in Lorsch (Hessen) .