Worldcup #1 Stellenbosch

Der erste Weltcup der neuen Saison fand im über 11.000 km entfernten Bikemekka Stellenbosch statt. die südafrikanische Stadt in der Kapregion hielt eine 4,5km lange und sehr moderne, technische Runde für die Fahrer aus der ganzen Welt bereit und über 10.000 Zuschauer wurden mit spannenden Rennverläufen in allen Rennklassen nicht enttäuscht. 

Mir gelang mit Startnummer 53 ein ordentlicher Start und ich hatte gut Zug nach vorne. Gegen Rennmitte machte sich mein Rücken etwas bemerkbar. Ich kannte dies aus dem Training, vermutlich noch folgen meiner Schulterverletzung, aber so wusste ich auch auf was ich achten musste, um meinen Rücken zu entlasten. Zwar verlor ich in dieser Phase des Rennens wieder etwas an Boden, konnte ich jedoch fangen und war in den letzten zwei Runde wieder mit gutem Zug auf der Kette unterwegs, sodass ich als 38. ins Ziel kam. Auch weil es mein erstes Saisonrennen überhaupt war, bin ich damit doch zufrieden.

An der Spitze des Rennens kam es zu einer kleinen Überraschung: „Younggung“ Samuel Gaze verwies Seriensieger Nino Schurter in einem spannenden Sprint auf Platz zwei gefolgt von Maxime Marotte.

Nun bin ich noch zwei Wochen mit der Nationalmannschaft des BDR in Stellenbosch um Trainingslager, worauf ich mich natürlich sehr freue. Schließlich sind Trails, Lifestyle, Cafés und Restaurants hier wirklich lohnenswert.