Worldcup opener Cairns

Like two years ago the luck at the Worldcup opener in Cairns, Austrailia, stayed on the other side of the globe.

Even I went through a big crash in the start that time, I had a flat frontwheel in the first loop. This caused two stops in the techzone and maybe even worse was that it took me out of my line for three laps, because I always had the feeling to flat again… Anyway in the last four laps I got rid of that feeling and tried to move up, which was not easy everytime on a fast track with one long singletrail climb… So I came in 53rd, but probably legs were there for more…

Worldchampion Nino Schurter has won the race ahead of the two French Marotte and Absalon.

So now I’m looking forward to be home for a few days and even more to the next race and next chance at the Europeans in two weeks.

Weltcupauftakt Cairns

Wie bereits vor zwei Jahren beim Weltcupauftakt im australischen Cairns war das Glück auf der anderen Seite des Globus auch in diesem Jahr nicht auf meiner Seite.

Zwar entging ich noch knapp einem Startstutz, doch noch in der ersten Runde hatte ich einen Vorderradplatten, welcher zum einen zwei Stopps in der Materialzone nach sich zu, mich aber auch drei Runden lang ziemlich aus dem Konzept brachte, da ich immer wieder das Gefühl hatte der Reifen würde nicht halten.

Erst ab der vierten Runde konnte ich dieses Gefühl ablegen und einige Fahrer überholen, was auf der schönen und schnellen Strecke mit einem schmalen Singeltrailanstieg jedoch auch nicht immer einfach war… So stand am Ende Platz 53, doch die Beine hätten sicher einiges mehr hergegeben.

Gewonnen hat Weltmeister Nino Schurter vor dem Franzosen Marotte und seinem Landsmann Absalon.

Nun freue ich mich erst auf einige Tage zu Hause, dann aber umso mehr auf das nächste Rennen und die nächste Chance bei der EM in zwei Wochen.

Bundesligaauftakt Bad Säckingen

Frühlingswetter, ein attraktiver 4 km langer Rundkurs, eine große Zuschauerkulisse und ein absolut Weltklasse besetztes Fahrerfeld um die beiden Ausnahmeathleten Nino Schurter und Julien Absalon sorgten am Wochenende für einen tollen Bundesligaauftakt in Bad Säckingen.

Von Startposition 30 etwa erwischte ich einen super Start, fand einen guten Rhythmus und fühlte mich gut, sodass ich nach acht harten Runden auf dem 16. Platz als erster Deutscher ins Ziel fuhr.  Damit bin ich bei der Besetzung sehr happy!  Gewonnen hat einmal mehr ein spannendes Duell Julien Absalon vor Nino Schurter und dem Franzosen Maxime Marotte.

 

Kamptal Klassik Langenlois

Nach einem super Rennen in Mailand am letzten Wochenende reiste ich voller Zuversicht ins niederösterreichischen Langenlois, wo bereits zum 25. Mal die Kamptal Klassiks ausgetragen wurden.

Leider gibt es vom Rennen nicht viel erfreuliches zu berichten: ich hatte einen schlechten Tag.  Die Beine wurden auch  mitzunehmender runden Zahl nicht besser, so dass ich mich nach drei Runden entschied  Das Rennen vorzeitig zu beenden, um die leeren Beine nicht noch leerer zu fahren.  Natürlich enttäuschend!  Dennoch möchte ich mich schnell auf die kommenden Rennen fokussieren, denn bereits am Wochenende geht es mit der Bundesliga in Bad Säckingen weiter.

Der Sieg in Österreich ging an den Schweizer Fabian Giger.